Stoffwindeln - Die Erstausstattung

Was wird gebraucht, um mit Stoffwindeln zu wickeln?

Unsere Produkttipps für Stoffwindel- Einsteiger*innen

Wir zeigen Ihnen aufgelistet mit Erklärungen und Produkttipps, was sie als Erstausstattung brauchen, um mit Stoffwindeln zu wickeln. Falls Sie sich im Anschluss noch Fragen, wie die Produkte genau angewendet werden, also wie man mit den Produkten wirklich wickelt, haben wir hier eine ausführliche Wickelanleitung für Sie.

 

Die Strickwindel ist die Basis der Stoffwindel. Sie hält die Einlagen an Ort und Stelle und sorgt für zusätzlichen Schutz. Sie hält das gesamte Wickelpaket zusammen und wird um den Bauch des Babys geschnürt. Hierbei sollte die Strickwindel seitlich an den Beinen gut abschließen, ohne dass die Kanten in die Leiste drücken. Die Strickwindeln bestehen aus 100% Bio-Baumwolle und sind kochfest. Sie können also bei hohen Temperaturen geschwaschen werden. Das ist für die Strickwindel natürlich sehr wichtig, damit sie schön sauber bleibt.

Wir empfehlen für den Anfang zwei 5er Packungen.

Der wichtigste Teil einer Stoffwindel sind die Einlagen. Sie fangen das Geschäft auf und halten es fest. Nach der Benutzung können Sie heiß gewaschen werden. Sie sind doppelt gewebt und in der Mitte verstärkt, sodass sie besonders strapazier- und saugfähig sind. Die Einlagen gibt es in verschiedenen Varianten. Jede Windelart hat andere Eigenschaften, die zu den jeweiligen Anforderungen des Babys passen.

Zwirnkörperwindeln

Aus gezwirntem, festem Baumwollköper. Besonders haltbar und strapazierfähig. Das Gewebe ist etwas fester und gut für die Nacht geeignet. Der Stoff wird durch das Waschen im Laufe der Zeit etwas weicher. 100% Bio-Baumwolle.

Mullwindeln

Mullwindeln sind sehr leicht, weich und trocknen besonders schnell. Sie sind für das Baby angenehm zu tragen. Auch als Spucktuch oder Kopfunterlage im Bettchen zu verwenden. Doppelt gewebt, besonders strapazier- und saugfähig durch die verstärkte Mitte. 100% Bio-Baumwolle.

Moltonwindeln

Die Einlage wird dreifach gefaltet als Windel benutzt, aus 100% Bio-Baumwolle. Sie fängt den Großteil der Flüssigkeit auf.

Einlagen aus Bouretteseide

Die Einlage hilft bei Hautrötungen und Windeldermatitis. Sie wird direkt auf die Haut gelegt und etwa alle drei Stunden gewechselt. Kann auch als heilsamer Wickel bei Halsschmerzen oder als Stilleinlage verwendet werden. Aus naturbelassener 100% Bouretteseide

Als Erstmenge empfehlen wir 10 Einlagen. Das lohnt sich auch, denn die Preise werden mit der Menge günstiger.

Der einzige "Wegwerf"-Anteil der Stoffwindel: Der Windelvlies. Dieser wird auf die Einlagen gelegt, fängt das Geschäft des Babys auf und schützt die Einlagen vor groben Verschmutzungen. Der Windelvlies muss aber nicht in die Mülltonne, sondern kann kompostiert werden. Bei Kindern mit Windeldermatitis sollte beobachtet werden, ob die Vlies-Einlage hier verträglich ist.

Auf einer Rolle Windelvlies sind 100 Blatt. Für den Anfang reicht das.

Damit die Strickwindel besser hält, können Strickwindelbänder benutzt werden. Wenn man möchte kann man sich damit einen kleinen Vorat anlegen, um auf Nummer Sicher zu gehen.

Hier reichen 2 - 4 Stück.

Die Windelhose hält die Stoffwindel zusammen und wärmt das Baby. Sie wird über die Stoffwindel gezogen und dient somit als zusätzlicher Schutz und Halt für die eigentliche Windel. Sie ist sehr hoch geschnitten, sodass sie nicht nur den Popo, sondern auch noch teilweise den Oberkörper bedeckt und wärmt. Unsere Windelhosen bestehen zu 100% aus natürlicher Schurwolle. Wolle hat genau die Eigenschaften, die gebraucht werden: Sie ist natürlich wärmeregulierend und kann Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Ein Verfilzen der Windelhose im Gebrauch verstärkt die ihr zugeschriebenen Eigenschaften sogar noch.

Für die Erstausstattung empfehlen wir vier Windelhosen.

Die Verwendung von natürlichen Produkten hört nicht bei der Windel auf. Auch die Pflege des Babys kann natürlich und nachhaltig gestaltet werden. Unsere Mull-Waschlappen bestehen zu 100% aus Bio-Baumwolle und können heiß gewaschen werden. Die leichte Struktur gibt dem Baby beim Waschen eine sanfte, durchblutungsfördernde Massage.

Möchte man ausschließlich mit den Mull-Waschlappen waschen, sollten direkt zwei 5er Packungen gekauft werden. Zum Testen reicht eins.

Zur Pflege der Haut, wie z.B. des eventuell wunden Popos, kann natürliche Heilwolle (Schurwolle, kbT) verwendet werden. Das enthaltene Wollfett (Lanolin) eignet sich bestens für allerlei Hautprobleme. Die Wolle wird auf die zu behandelnden Stellen aufgelegt und mit einem Tuch oder Schal etc. fixiert. Heilwolle ist eigentlich zur einmaligen Anwendung gedacht, kann aber auch nach gutem Lüften öfter verwendet werden. Stark verschmutzte Wolle kann in der Biotonne entsorgt werden. Tipp: Nicht nur fürs Baby super. Auch Mama kann mit der Heilwolle ihre wunden Brustwarzen behandeln.

Je nach Bedarf (Nur fürs Baby oder auch für Mama) 50g oder 100g für die Erstausstattung.

Nicht nur das Baby und die Mama, sondern auch die Stoffe sollten gepflegt werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Produkte lange halten und ihre Eigenschaften erhalten bleiben. Zum Waschen eignet sich ein pflanzliches Waschmittel besonders gut. Weder unsere Produkte noch Ihr Baby wollen mit Giftstoffen in Berührung kommen. Dieses Wasch- und Pflegemittel eignet sich für Wolle, Seide sowie alle feinen und empfindlichen Gewebe. Enthalten sind Waschrohstoffe auf der Basis von Eiweißextrakten und Pflanzenölen ohne Zugabe von Phosphaten, Aufhellern, Wäscheparfüm und Farbstoffen. Es ist sparsam im Verbrauch, biologisch abbaubar und umweltfreundlich. In jedem Fall sollte aber ein Waschmittel ohne optische Aufheller verwendet werden, da dies die Kanten brüchig werden lässt und der Langlebigkeit des Produktes im Wege steht.

Wir empfehlen direkt zwei Flaschen zu kaufen, da man schon ca. alle drei Tage waschen muss.

Zur weiteren Pflege der Stoffe aus Schurwolle ist eine Lanolin Pflegekur nur zu empfehlen. Sie stellt die natürliche Fettschicht wieder her und regeneriert so die Eigenschaften der Wolle.

Hier reicht eine Flasche für die Erstausstattung.

Jetzt kann es losgehen!

Mit diesen Produkten ist Ihre Erstausstattung zum Stoffwickeln perfekt. Lesen Sie sich gerne noch unsere detaillierte Anleitung zum Wickeln durch und gehen Sie möglichst entspannt an die Sache heran. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und alles braucht seine Zeit. Sind Sie nicht zu streng mit sich, falls Sie am Anfang doch noch ab und zu zur Wegwerfwindel greifen. Übung macht den Meister. Wir wünschen viel Freude & Erfolg und freuen uns, wenn wir Sie für unsere Stoffwindeln begeistern konnten.