Das Phänomen der Übergangsjacke

und weitere Tipps zur Übergangszeit

Die Übergangszeit im Herbst stellt uns vor viele Herausforderungen. Es wird wieder früher dunkel, wir verfallen in eine melancholische Stimmung und sind nur selten richtig angezogen. Entweder zu warm, zu kalt oder nicht regenfest. Aber auf keinen Fall passend. Mit diesen Tipps kommen Sie hoffentlich gut durch diese Übergangszeit und freuen sich mit uns zusammen auf den goldenen Herbst und den schneebedeckten Winter.

Unsere Tipps:

  1. Sie können sich noch nicht vom Lieblings-Sommerkleid oder luftigem Top trennen? Kein Problem! Mit Strumpfhosen, Jacken und Unterhemden lassen sich die Sommerlieblinge auch im immer kälter werdenden Herbst tragen. Wenn dann doch mal die Sonne raus kommt und ein goldener Herbsttag dabei ist, sind sie sogar perfekt angezogen und können die Sommersachen nochmal in voller Pracht ausführen.
  2. Zu Beginn der neuen Jahreszeit genau überlegen, was gebraucht wird. Tut es die Regenjacke noch oder brauchen Sie eine Neue? Winterstiefel, Wollsocken, Strumpfhosen? Am besten wohlüberlegt mit viel Ruhe kaufen und nicht voller Panik kurz vor knapp kaufen. So lassen sich Fehlkäufe vermeiden und man findet faire und nachhaltige Alternativen. Diese halten dann am besten wieder einige Jahre, sodass Sie weiterhin gut durch die Jahreszeiten kommen.
  3. Sammeln Sie Inspirationen für mögliche Outfits. Wer kennt es nicht - man steht vor dem vollen Kleiderschrank und weiß einfach nicht was man anziehen soll. Durch Inspirationen kann man Kleidungsstücke neu entdecken und sie vielseitig kombinieren. So nutzt man einen viel größeren Anteil der Kleidung wirklich und hat weniger das Bedürfnis neue Kleidung kaufen zu müssen. Diese Inspirationen lassen sich in Zeitschriften, bei Pinterest oder Instagram finden. Folgen Sie uns eigentlich schon auf Instagram? Wenn nicht, wird es Zeit! Dort geben wir regelmäßig Inspirationen und zeigen unsere Mode aus anderen Blickwinkeln.
  4. Wenn Sie Outfits gefunden haben, die Ihnen gut gefallen, machen Sie ein Foto und hängen Sie es in den Kleiderschrank. So werden keine Kleidungsstücke oder Outfits vergessen und man weiß schneller, was man anziehen könnte.
  5. Der älteste und wichtigste Tipp von allen: Zwiebellook und Übergangsjacke! Ein Outfit, das über den Tag hinweg angepasst werden kann ist das absolute nonplusultra. So ist man für jedes Wetter und jede Situation richtig angezogen.

Passend dazu geben wir Ihnen noch ein paar Zwiebellook-Inspirationen aus der aktuellen Kollektion.

Hier findet Ihr die verwendeten Produkte: