DIY Adventskalender

Einfach und aus Dingen, die Sie zu Hause haben

Die Versuchung ist groß: Regale voller fertig gefüllter, bunter Adventskalender. Gefüllt mit Schokolade oder Spielzeug, verpackt in Plastik. Doch ist es das, was wir verschenken und auspacken wollen? Wir haben uns nach einfachen Alternativen zum selbst Befüllen umgeschaut und unsere Favoriten für Sie zusammengefasst. Die passenden Produkte haben Sie bereits zu Hause, finden Sie plastikfrei im Supermarkt oder können Sie bei uns nachhaltig und fair produziert kaufen.

Brottüten Adventskalender

Eine super einfache Variante für kleine Geschenke ist der Adventskalender aus Brottüten. Alle Materialien haben Sie wahrscheinlich zu Hause oder können sie ohne Plastikbestandteile kaufen. Die Brottüten können frei gestaltet und befüllt werden. Aufgehängt werden sie dann mit einer Schnur, Geschenkband oder Wäscheklammern. Es gibt bei den DIY-Adventskalendern selten feste Regeln, sondern eher Denkanstöße und Ideen, die umgesetzt werden können, aber nicht müssen. Was man beachten sollte ist, dass die weißen Brottüten etwas durchsichtig sind und man die Geschenke erahnen könnte.

Hier gibt es eine schöne Anleitung in Videoform.

Kaffeefilter Adventskalender

Wer keinen hightech Kaffeevollautomaten oder vintage Siebträgermaschine zu Hause hat, hat vielleicht Kaffeefilter im Schrank. Aus diesem wunderbaren Papierprodukt lässt sich schnell und einfach ein Adventskalender basteln. Ähnlich wie bei den Brottüten, werden die Filter gestaltet, befüllt und mit einem Faden aufgehängt. Auch hierbei kann man der Kreativität freien Lauf lassen.

Hier findet Ihr eine tolle Anleitung mit Bildern und Tipps.

Einmachglas Adventskalender

Dieser Adventskalender ist etwas aufwendiger, kann dafür aber viele Jahre verwendet werden. Gebraucht werden lediglich 24 Einmachgläser. Diese können gerne unterschiedlich aussehen, sodass unterschiedlich große Geschenke verpackt werden können. Damit man nicht vorher schon sieht, was sich hinter dem Türchen versteckt, sollten die Gläser mit Stoff umbunden oder mit Farbe angemalt werden. Am besten geht man hier sehr sorgfältig vor, damit die Gläser viele Jahre halten. Sind sie dann fertig verkleidet, können die Gläser schon befüllt und hübsch aufgestellt werden. Fertig ist der Adventskalender aus Gläsern.

Hier findet Ihr Inspirationen zur Gestaltung der Gläser.

Wollsocken Adventskalender

Jetzt bekommen die gestrickten Socken von Omi oder Mutti Ihren Einsatz. Sie lassen sich nämlich auch wunderbar als Adventskalender umfunktionieren, wenn man genug Socken hat. 24 sollten es im besten Fall sein. Diese können dann nach Lust und Laune befüllt und mit einer Kordel oder Wäscheklammern aufgehängt werden. Noch nachhaltiger geht es kaum und die Stricker*innen sind mit Sicherheit ganz stolz auf dieses Upcycling.

Passende Produkte als Ergänzung oder für Bastelmuffel

Wir haben neben wunderschöner Naturmode auch eine große Auswahl an Wohnaccessoires und Weihnachtsdekoration. Dazu zählen auch nachhaltige Adventskalender verschiedenster Art.