Die Jeans, das vielleicht beliebteste Kleidungsstück der Welt

Wer kennt sie nicht und hat sie im Kleiderschrank liegen oder hängen...die Jeans!

Aber außer, dass wir uns unseren Alltag ohne Jeans nicht mehr vorstellen können, was wissen wir denn noch?

Wer sie eigentlich erfunden hat?

Im Jahre 1873 entwickeln Levi Strauss und Jacob Davis robuste Arbeitsbekleidung aus Denim mit Nieten und lassen sich ihre Erfindung patentieren, somit wurde die Blue Jeans geboren.

Mit den amerikanischen Soldaten kam die Jeanshose nach dem Zweiten Weltkrieg nach Europa. Zu Anfang hatte sie keinen leichten Stand und galt als Symbol des Protests gegen Autorität und Tradition.

In der DDR war das Tragen sogar zeitweise, zum Beispiel in Schulen oder auf Tanzveranstaltungen, untersagt.

Doch nichts konnte ihren Siegeszug aufhalten, die von der einfachen Arbeiterhose zum mittlerweile beliebtesten Kleidungsstück avancierte und jeder zumindest ein Paar Jeanshosen hat.

Übrigens seit 1953 gibt es die Jeans auch für Frauen. Kein anderes Kleidungsstück gibt es in so vielen unterschiedlichen Schnitten, Stilen, Arten und Passformen.